tecnotron bildet Spezialisten von morgen aus

Nicht nur in der Bodenseeregion werden gut ausgebildete Fachkräfte dringend gesucht. Die Anzahl der unbesetzten qualifizierten Stellen in Deutschland lag in der Jahresmitte 2018 bei 437.900* und ist damit im Vergleich zum Vorjahr sogar gestiegen. Um diesem Trend entgegenzuwirken, bildet tecnotron Fachkräfte aus, die nicht nur gegenwärtig, sondern auch in Zukunft gebraucht werden.

Besonders in den sogenannten MINT-Berufen – MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – werden Fachkräfte händeringend gesucht. Doch während die Zahl der MINT-Studierenden inzwischen so hoch ist wie nie zuvor, wächst die Zahl der gesuchten Fachkräfte mit beruflicher Ausbildung weiter.

Ein Grund für den Fachkräftemangel ist die Tatsache, dass viele ältere Beschäftigte in Rente gehen und zu wenige nachkommen. Der Bedarf steigt jedoch nicht nur durch die gute Wirtschaftslage. Digitale Geschäftsmodelle sowie der stärkere Einsatz von Elektromobilität oder vernetztem Fahren führen dazu, dass immer mehr Firmen technische Spezialisten suchen.

Bewältigungsstrategie Duales Studium

Damit sich Studenten technischer Studiengänge gleichzeitig praktisch ausbilden können, bietet sich das Modell des Dualen Studiums als ideale Möglichkeit an. Lernende haben so die Chance, eine Hochschule zu besuchen und gleichzeitig Praxiserfahrungen in einem Unternehmen oder Betrieb zu sammeln. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich junge Menschen nach dem Abschluss der Schule nicht entscheiden können, ob sie lieber eine Ausbildung machen oder doch studieren wollen.

Durch das Duale Studium wird den Studenten also ein umfangreiches Hintergrundwissen an der Uni vermittelt und zugleich erhalten sie ein Ausbildungsgehalt und lernen in einem Betrieb – dem sogenannten Praxispartner – die Berufswelt kennen.

Theorie und Praxis in einem

tecnotron unterstützt Duale Studenten auf dem Weg zum Allround-Talent als Praxispartner. Neue Beschäftigte werden im Unternehmen von langjährigen Mitarbeitern unterstützt, welche über ein großes Fachwissen und viel Kompetenz in ihren Bereichen verfügen.

Generell bieten sich bei tecnotron sowohl für Auszubildende als auch für Berufserfahrene spannende Einsatzfelder und Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Abschluss in Sichtweite

Bereits zwei Betriebsphasen bei tecnotron absolviert hat der Student Luka Fricker. Er verfolgt den sechs Semester umfassenden Studiengang Elektrotechnik Dual an der FH Vorarlberg und geht langsam auf die Zielgerade zu. Vor Kurzem konnte er an der Fachhochschule seine bisherigen Tätigkeiten bei tecnotron sowie Auszüge seiner Bachelorarbeit präsentieren.

Ausbildung bei tecnotron

* https://statistik.arbeitsagentur.de/Statistikdaten/Detail/201809/arbeitsmarktberichte/monatsbericht-monatsbericht/monatsbericht-d-0-201809-pdf.pdf

Pressekontakt

Marketingabteilung
Ansprechpartner: Vanessa Bigell
Tel.: +49 8389 9200-509
Email: vbigell(at)tecnotron.de