"Wir sind für Sie da!" - auch in Zeiten von Corona

Das gilt hier bei uns in Deutschland ebenso wie bei den Handelspartnern in China und weltweit. Auch tecnotron muss sich umstellen, ist sie doch als E²MS-Dienstleister auf internationale Lieferketten angewiesen. „Dabei bleibt eines unverändert“, bestätigen die Geschäftsführer Florian Schemm und Alex Weyerich: „Wir sind für Sie da.“

Möglichst online Arbeiten

Was die interne Haltung und Handhabe betrifft, befolgt tecnotron streng die vom Robert Koch-Institut empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen und steht in engem Kontakt mit dem lokalen Gesundheitsamt. Alle Mitarbeiter sind zur strengen Hygiene angehalten, an die regelmäßig erinnert wird. Im gesamten Unternehmen sind Desinfektionsspender gut zugänglich und in regelmäßigem Gebrauch. Außerdem verringert tecnotron das Infektionsrisiko mit folgenden Maßnahmen:

  • tecnotron-Mitarbeiter nutzen - wenn möglich - Homeoffice.
  • Konferenzen und Meetings finden - wenn möglich - online statt.
  • Am Arbeitsplatz im Unternehmen werden die empfohlenen Sicherheitsabstände eingehalten.
  • Urlaubsrückkehrer, Risikopersonen oder Personen, die Kontakt zu infizierten Menschen hatten, bleiben vorsorglich zuhause, natürlich auch alle, die sich krank fühlen.
  • Im Eingangsbereich informiert eine Tafel Besucher und Mitarbeiter über die einzelnen Maßnahmen.

Eine ausführliche Erklärung zu den Maßnahmen und Fakten bietet tecnotron unter:

www.tecnotron.de/fileadmin/Dateiliste/Downloads/Dateien/Corona_DEU.pdf

Weltweit in Kontakt

tecnotron ist in ständigem, intensivem Kontakt mit Lieferanten und Herstellern weltweit und wägt Risiken ab. Darüber hinaus profitiert das Unternehmen vom eigenen Lagerbestand gängiger Standardbauteile. „An unserem Standorten in Weißensberg wird wie gewohnt an Kunden-Projekten weiter gedacht, geplant, bestückt, designt und koordiniert“, sagt Florian Schemm und Alex Weyerich ergänzt: „Moderne Technologie macht’s möglich, dass wir Besprechungstermine nach wie vor gerne wahrnehmen – sei es per Telefon- oder Videokonferenz.“

Pressekontakt

Ansprechpartner: Achim Schulte
Tel.: +49 8389 9200-406
Email: aschulte(@)tecnotron.de